Planung eines Projekts

Alle Fragen zur Installation und zu den erhältlichen Versionen sind hier an der richtigen Adresse. // All questions on installing the APF.
Antworten
Benutzeravatar
copta
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2011, 09:43:32
Wohnort: /var/log/auth.log

Planung eines Projekts

Beitrag von copta » 15.04.2011, 11:40:07

Gudden,
ich habe gestern dieses tolle umfangreiche Projekt entdeckt und staune ;)
Ich muß das refactoring meiner Webanwendung angehen da sie auf ein vor 5 Jahren von mir begonnenes System aufbaut und ich einige Leichen im Keller habe und die Struktur der App alles andere als Zeitgerecht ist.
Mir ist der Gedanke gekommen das Projekt anschließend als open source zu veröffentlichen aber dafür muß es erstmal völlig überarbeitet werden.
Nach einem ersten Versuch des refactorings mit der Verwendung einer Templateengine merke ich das eine TE nicht wirklich das richtige Framework für eine Anwendung bietet und nun bin ich bei euch geladet.

Ich muß gestehen das ich mich bis gestern noch nie mit MVC beschäftigt habe und grad dann mit apf anzufangen scheint ein wenig Unglücklich aber ich denke es ist ein guter Weg.
Was erhoffe ich mir von diesem Thread?
Ich hoffe das ihr mir bei der Strukturierung, Planung behilflich sein könnt und/oder wo ich in meinem Programmcode umdenken muß.

Was es in meiner Anwendung bisher gibt und um was es geht:

Kundenverwaltung, Gesprächsnotizen, Rechnungen aus Ebayverkäufen generieren, Rechungen manuell verfassen.

Was hinzukommen soll:
Transaktionsstatistiken, Ebayauktionen listen, jquery Framework, Layout mit jquery tabs

Wen es interessiert hier ein kleiner Auszug des ganzen als Mockup:
http://copta.de/tempd/mockup.zip

Wie soll ich nun beginnen? Welche Struktur wäre für das Projekt geeignet in Punkto Prozessabläufe?

Gruß Markus

Benutzeravatar
dr.e.
Administrator
Beiträge: 4555
Registriert: 04.11.2007, 16:13:53

Re: Planung eines Projekts

Beitrag von dr.e. » 15.04.2011, 14:12:58

Hallo Markus,

Herzlich Willkommen im APF-Forum! :geek:
ich habe gestern dieses tolle umfangreiche Projekt entdeckt und staune ;)
Es freut uns natürlich, wenn du mit dem APF etwas gefunden hast, was dir in deiner Arbeit helfen kann. Wir sind zwar eine verhältnismäßig kleine, aber doch aktive und hilfsbereite Community. Vielleicht interessiert dich auch direkt unsere APF Developer Conference in diesem Jahr.
Ich muß das refactoring meiner Webanwendung angehen da sie auf ein vor 5 Jahren von mir begonnenes System aufbaut und ich einige Leichen im Keller habe und die Struktur der App alles andere als Zeitgerecht ist.
Das kann spannend werden, aber ich denke das APF kann dir dabei helfen.
Nach einem ersten Versuch des refactorings mit der Verwendung einer Templateengine merke ich das eine TE nicht wirklich das richtige Framework für eine Anwendung bietet und nun bin ich bei euch geladet.
Auf PHP.de gab es bereits einige Diskussionen über das Für und Wieder von TE's, Fazit war aber identisch zu deinem. :)
Ich muß gestehen das ich mich bis gestern noch nie mit MVC beschäftigt habe und grad dann mit apf anzufangen scheint ein wenig Unglücklich aber ich denke es ist ein guter Weg.
Das ist nicht so unglücklich wie du denkst. Das APF mag auf den ersten Blick komplex erscheinen - ist es auch - nur wenn du dich zunächst hinsichtlich des Themas MVC auf "taub" stellst, wirst du sehr schnell sehen, dass du ein zu tiefes Wissen nicht brauchst. Das APF gibt dir schon eine Struktur vor - die natürlich trotzdem flexibel angepasst werden kann - und MVC wendest du dabei schon alleine dadurch an, dass du ein Template und einen Controller dazu implementierst, der irgendwo her seine Daten bezieht. Ich empfehle dir das Tutorial http://adventure-php-framework.org/Seit ... e-Schritte und http://adventure-php-framework.org/Seit ... -erstellen bzw. weitere Tutorials unter http://adventure-php-framework.org/Seite/071-Tutorials. Auch informativ für dich ist sicher die Einstiegs-Diskussion unter de/viewtopic.php?f=1&t=670.
Wie soll ich nun beginnen? Welche Struktur wäre für das Projekt geeignet in Punkto Prozessabläufe?
Ich empfehle an dieser Stelle gerne eine Analyse der Use Cases - also der Anwendungsfälle - und anschließend eine Analyse der gemeinsamen Funktionalitäten. Meist lassen sich aus den Use Cases die Views ableiten. Unter http://media.adventure-php-framework.or ... arbeit.pdf kannst du eine Arbeit einsehen, die sich mit der Analyse und der Konzeption einer Software beschäftigt. Vielleicht hilft dir das.

Für's Erste macht es auch Sinn, dass du dir die Sandbox herunterlädst und dort mal mit dem Template-Editor spielst. Damit kommst du schnell zu einem Ergebnis. Konkrete Fragen können wir gerne besprechen. :)
Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
copta
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2011, 09:43:32
Wohnort: /var/log/auth.log

Re: Planung eines Projekts

Beitrag von copta » 18.04.2011, 11:24:07

Hallo Christian,
sorry das ich mich jetzt erst melde.
Ich habe mir wenn nicht schon vorher gesichtet, deine Links angesehen.
Ich denke ich sollte einfach mal anfangen, sonst wird man von dem ganzen Funktionsumfang regelrecht erschlagen ;)

Wer hat wann eigentlich apf geboren (wahrscheinlich warst du es) und aus welchen Beweggründen? Wer entwickelt aktuell, bzw. wer ist im Core Team?
Sorry, ich bin halt neugierig...

Gruß Markus

Benutzeravatar
dr.e.
Administrator
Beiträge: 4555
Registriert: 04.11.2007, 16:13:53

Re: Planung eines Projekts

Beitrag von dr.e. » 18.04.2011, 13:58:03

Hallo Markus,
Wer hat wann eigentlich apf geboren (wahrscheinlich warst du es) und aus welchen Beweggründen?
Das APF stammt aus meiner Feder und wurde als Framework im Jahr 2004 aus einer Vielzahl an Projekten als gemeinsam nutzbare Basis geboren. Der Beweggrund ist trivial: es gab und gibt kein vergleichbares Framework, dass eine HMVC- und Page-Controller-Umgebung schafft, die sowohl schnell als auch flexibel hinsichtlich der Struktur der Software ist.
Wer entwickelt aktuell, bzw. wer ist im Core Team?
Aktuell entwickeln ca. 5 Leute am APF, das "Core-Team" - wenn du es so nennen möchtest - sind Ralf, Tobi, Janek (Design) und meine Wenigkeit.
Sorry, ich bin halt neugierig...
Das ist doch kein Problem! :)
Viele Grüße,
Christian

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast